Mittwoch, 13. Oktober 2010

Die schädlichen Auswirkungen der Atmosphäre ...

Wenn Sie demnächst ein Polizist (oder Ihr Ehepartner) fragen, ob Sie Alkohol konsumiert haben, können Sie antworten: "Im Prinzip nein! Aber zur Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen der Atmosphäre stand ein wenig Cognac auf meinem Speiseplan."  So jedenfalls begründete der Kosmonaut Alexander Lasutkin den Umstand, dass an Bord der MIR hin und wieder - nein, nicht Wodka - sondern Cogac getrunken wurde. Bei den ersten Langzeitbesatzungen der Raumstation MIR habe mit Erlaubnis des Gesundheitsministeriums auch Cognac auf dem Ernährungsplan gestanden. Welche "schädlichen Auswirkungen der Atmosphäre" nun mit Cognac zu bekämpfen sind verriet der Kosmonaut leider nicht. Cognac-Kenner können da nur Vermutungen anstellten ... ;-). Jedenfalls scheint das Experiment nicht gelungen zu sein: Um das Immunsiystem zu stärken, sei der Alkohol durch eine Eleutherococcus-Tinktur, einem Stärkungsmittel aus Ginseng- und Taigawurzel, ersetzt worden. Ich wette das war ein voller Erfolg und die "schädlichen Auswirkungen der Atmosphäre" waren im Nu neutralisiert! ;-)

Quelle: http://www.tagesthemen.de/schlusslicht/cognac100.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen