Montag, 18. August 2014

Verkäufer verweist Interessenten an Makler - kein Provisionsanspruch

Viele Kaufinteressenten suchen im Internet nach ihrer Traumimmobilie. Oftmals  werden sie dadurch in die Lage versetzt, sich unmittelbar mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen. Verweist dieser dann den Interessenten an einen Makler,  der im Einverständnis mit dem Veräußerer eine Ortsbesichtigung durchführt, fragt es sich, ob dem Makler eine Provision zusteht.

Nach Auffassung des OLG Koblenz  steht dem Makler gegen den Käufer in diesem Fall kein Provisionsanspruch zu, da er weder als Nachweismakler noch als Vermittlungsmakler tätig geworden ist


OLG Koblenz, Beschluss vom 07.01.2014 - 3 U 539/13

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen