Freitag, 19. August 2011

In alter Tradition: Der Witz zum Wochenende ...

Ok, dass ist nun ein Witz für die Lateiner unter uns:

Zwei Juraprofessoren sitzen auf ein Gläschen Wein zusammen und unterhalten sich über ihren Nachwuchs. Fragt der eine:"Wie steht es mit dem Jurastudium deines Sohnes?"
Darauf der andere: "Dieser Trottel ist nun schon zum zweiten Mal durchs Staatsexamen gefallen, obwohl ich so viel mit ihm gepaukt und ihm alles beigebracht habe, was auch ich weiß."
Breites Grinsen auf dem Gesicht des anderen: "Na, dass wundert mich nicht. Gilt doch der alte Satz:Nemo plus iuris ad alium transferre potest, quam ipse habet!"

Kommentare:

  1. Für die Nichtlateiner: Bei dem Spruch handelt es sich um ein Zitat aus den Digesten des Kaisers Justinian und bedeutet in etwas: Niemand kann mehr Recht übertragen, als er selbst besitzt."

    AntwortenLöschen
  2. Me fecisti multum gaudium. Salve amicus juris liberfacisque

    AntwortenLöschen
  3. mihi fecisti multum gaudium. salve amicus juris liberfacisque

    AntwortenLöschen
  4. In alter Tradition: Wenig witzig, aber bringt Klicks.

    AntwortenLöschen
  5. Sie wissen doch: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. ;-)

    AntwortenLöschen