Sonntag, 19. September 2010

Passend zum Sonntag: Zuviel "Pfarrer Braun" im TV geschaut ...

... hat offensichtich ein zum Tatzeitpunkt 78ig-jähriger. Möglicherweise genügte ihm die Verpflegung im Kurhotel des südbadischen Ortes auch nicht. 


Jedenfalls gab sich er sich gegenüber dem ortsansässigen Pfarrer als "Pater Michael" aus. Beeindruckt durch seine Erzählungen als angeblicher Missionar in Simbabwe stattete der Pfarrer ihn dann mit Albe und Stola aus und ließ ihn sogar als Konzelebrant an der Messe teilnehmen.Peinlich, als unser Ortsgeistlicher beim Blick in das Amtsblatt seiner Diözese feststellen musste, dass "Pater Michael" gar kein Mitbruder war. Getreu dem Motto "kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort" gab es dafür vom OLG Karlsruhe in letzter irdischer Instanz  wegen unbefugten Tragens kirchlicher Amtskleidungen (§ 132 a Abs.1 Nr. 4, Abs. 3 StGB) eine Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 15 Euro (insgesamt somit 600 Euro).

Ob er es danach gelassen hat? Who knows ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen