Donnerstag, 10. Juni 2010

Paukenschlag in Sachen "Emmely"

Das Bundesarbeitsgericht hat heute die umstrittene Kündigung  im Fall  "Emmely" aufgehoben! Wir erinnern uns: "Emmely", die 52-jährige Kassierin der Kaiser's Tengelmann GmbH war nach 31 Dienstjahren fristlos gekündigt worden, weil ihr vorgeworfen wurde zwei  Leergutbelege im Wert von 1,30 Euro unerlaubt für sich eingelöst haben zu haben..Anders als die Vorinstanzen befand das BAG, angesichts der langen Betriebszugehörigkeit sei das Vertrauen durch das einmalige Delikt nicht vollkommen augezehrt worden. Die Schädigung sei überdies relativ niedrig gewesen. 

1 Kommentar:

  1. Ein deutsches Gericht, bestehend aus deutschen Richtern, fällt eine vernünftige, pragmatische Entscheidung? So völlig ohne erhobenen Zeigefinger?? Chapeau!

    AntwortenLöschen