Samstag, 24. Juli 2010

Es kann der Ruhigste nicht in Frieden leben ....

Wohnen direkt neben der Waldbühne in Berlin oder einer anderen Veranstaltungsstätte? Gut -  man muss keine Eintrittskarten kaufen. Die Musik hört man auch so. Aber bei gut 20 Freiluftveranstaltungen kann das auch ganz schön auf die Nerven gehen. Andererseits: man wusste ja, wohin man zieht.

Jedenfalls wollte eine Berlinerin, die unmittelbar neben der Zitadelle Spandau wohnt, verhindern, dass in dieser von Juni bis August ca. 20 Freiluftkonzerte veranstaltet werden und erhob Klage vor dem Verwaltungsgericht Berlin. Dieses vertrat allerdings die Auffassung, "wegen der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung" dürften diese Konzerte weiterhin stattfinden. Jedenfalls wenn den Veranstaltern Auflagen wegen der Dezibelwerte gemacht worden sind. So soll die Aufstellung der Basslautsprecher so gewählt werden, dass Reflexionen an den umliegenden Gebäuden ausbleiben.

VG Berlin, Beschluss vom 9.7.2010 - 10 L 206/10
Quelle: http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/vg/presse/archiv/20100709.1035.302424.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen