Freitag, 27. August 2010

Die Autobahn, der Stau und chinesicher Kapitalismus ...

Welcher Autofahrer kennt das nicht? Im Radio ertönt ein Erkennungs-Jingle und eine Stimme verkündet aus dem Off: "A 1 Saarbrücken Richtung Trier zwischen Nonnweiler und Primstal Vollsperrung wegen Bauarbeiten." Meistens kommt dann noch ein Hinweis auf mögliche Umleitungen. In aller Regel halten sich die staubedingten Verzögerungen doch in Grenzen. 


Was jetzt allerdings Autofahrer in China erleben, sprengt den aus Deutschland bekannten Rahmen. Seit mittlerweile 10 Tagen stehen Auto- und LKW-Fahrer in einem 100-km langen Stau auf dem Expressway 109 Richtung Peking. Darf man den Berichten trauen, so nehmen sie es chinesisch gelassen. Die Tagesthemen zitieren einen Fahrer mit den Worten:"Wir haben keine andere Wahl, wir müssen halt warten." Die Anwohner haben die Gesetze des Kapitalismus verinnerlicht: dem Bericht zufolge versorgen sie die Festsitzenden mit Instant-Nudeln und Getränken - zum vierfachen des üblichen Preises!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen